Durchs wilde Bäratal

Gestern bin ich von Nusplingen nach Bärenthal gewandert – entlang der Bära, die sich durch Erlen-Weiden-Gestrüpp schlängelt und auf diesem Weg vom Bach zum Flüsschen wird. Die durch das Tal führende Straße war wegen irgendwelcher Bauarbeiten gesperrt, so dass nichts die Stille störte.
Den ganzen Weg über hatte ich den Gedanken, ein bisschen von der herbstlichen Vegetation abzubilden, und an einem Rastplatz habe ich dann einige Blätter gezeichnet.


One Comment on “Durchs wilde Bäratal”

  1. […] ich drei Tage lang über die Schwäbische Alb gewandert war, den Albtrauf hoch und das Bäratal entlang bis nach Bärenthal (nein, gesehen habe ich keinen, doch einsam genug wäre es gewesen), führte […]

    Liken


Schreibe eine Antwort zu Beuron | Bewohntes Gelände Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s